Vielfalt erlernen

In Zeiten von Smartphones, Notebooks und I-Pads hat es die Natur schwer, bei Kindern und Jugendlichen Aufmerksamkeit zu erringen. Die Mitarbeiter des Naturparks „Erzgebirge/Vogtland“ reihen sich mit ihren Mind Map-Plakaten ein in die Liste neudeutscher Begriffe. Mit der, auch als Gedankenkarte bezeichneten Methode, können Fakten, Zusammenhänge und Ideen zu einem bestimmten Thema bildlich dargestellt und geordnet werden. Der Naturpark hat diese Mind Maps zu Mooren, Mittelgebirgsbächen, Hecken, Bergbaulandschaften, Berg- Feucht- und Streuobstwiesen erstellt. (siehe Unterseite "... macht Schule")

Die Plakate richten sich an Kinder und Jugendliche ab etwa 12 Jahren und sind dazu geeignet, den Biologie- und Geographieunterricht ab Klasse 6 zu begleiten und zu veranschaulichen.

Doch auch schon in jüngeren Jahren kann man Kinder durchaus für die natürliche Vielfalt begeistern. Ein entsprechendes Projekt wurde beispielhaft in einer KiTa gestartet. (siehe Unterseite "... in der KiTa")