Die Kostbarkeiten der Natur...

im Naturpark “Erzgebirge/Vogtland” entdecken Sie nicht mit einem Blick aus dem Autofenster. Wollen Sie die zartgelben Himmelschlüssel im Tal der Freiberger Mulde entdecken, ein Sonnentaupflänzschen am Moorlehrpfad Stengelhaide bewundern oder eine satt gelbe Blüte des Bergwohlverleihs auf einer Bergwiese bestaunen, dann schnüren Sie Ihre Wanderschuhe und begeben Sie sich per Pedes in die Natur.

Empfohlen sei Ihnen hierbei der 289 Kilometer lange Qualitätswanderweg Kammweg Erzgebirge-Vogtland. Auf knapp 200 Kilometern führt er Sie von Holzhau im Osten bis nach Eichigt im Westen quer durch den Naturpark.

Weitere Informationen über einzelne Etappen, Unterkünfte und Sehenswürdigkeiten am Kammweg finden Sie auf folgender Website: kammweg.de

 


Jede Region wartet ihrerseits mit besonderen Naturerlebnissen auf. Sind es in Holzhau blütenbunte Bergwiesen, die die Wanderer zum Staunen bringen, wecken in Kühnhaide und Johanngeorgenstadt geheimnisvolle Moore Ihr Interesse.

In den ausgedehnten Waldgebieten - diese bedecken schließlich fast zwei Drittel des Naturparks - entspringen klare und sauerstoffreiche Bäche. Im Vogtland zwischen Hermsgrün und Eichigt sind aufgrund des milderen Klimas auch Obstgärten und Streuobstwiesen verbreitet.